Raimund Kummer: On Sculpture

25.06.2004 bis 26.09.2004

Museum für Fotografie

"Raimund Kummer: On Sculpture" ist die erste Ausstellung des Museums für Fotografie in seinen neu eröffneten Räumen in der Jebensstrasse 2, Berlin-Charlottenburg. Im Werk des Berliner Bildhauers Raimund Kummer ist die Fotografie und die Arbeit über und am fotografischen Abbild von Anfang an integraler Bestandteil gewesen - als Reflexion, als Skizze und als eigenständige Skulptur. Mittels der Fotografie eignet er sich Raumsituationen an und speist sie in sein Vokabular ein; er hält zufällige Konstellationen fest oder inszeniert diese und entwickelt daraus Arbeiten; er erweitert die Skulptur um ihr Umfeld; er macht die Fotografie zum Objekt.

Mit über 200 Aufnahmen ermöglicht die Arbeit "On Sculpture" einen Rückblick auf Kummers fotografisches Werk aus den Jahren 1980-2004 in einer skulpturalen Form. Der zweite Teil der Ausstellung in der Ruine des Kaisersaals trägt den Titel "Fiji Bitter/Krummer Deutscher" und bringt das Projekt, das Kummer seit mehr als zwanzig Jahren verfolgt, zu einem (vorläufigen) Abschluss: In einer spektakulären Installation, die er eigens für den Kontext des Museums entwickelte, wird ein Stahlträger zur Projektionsfläche für seine fotografisch und filmisch dokumentierte Geschichte.