Paul Steegemann Verlag 1919-1955

27.05.2004 bis 18.07.2004

Kunstbibliothek

Durch die großzügige Schenkung des Sammlers Egidio Marzona kann die Kunstbibliothek mit dieser Ausstellung die nahezu vollständige Verlagsproduktion des Paul Steegemann-Verlags präsentieren. Neben seiner Unterstützung der avantgardistischen Positionen von Kurt Schwitters, Hans Reimann oder Kurt Hiller in den 1920er und 30er Jahren verlegte Steegemann auch viele so genannte "Brotbücher", mit denen er einen breiteren Leserkreis erreichte. Am Ende der Weimarer Zeit brachte er die Schriftenreihe "Die Erhebung" heraus, in der auch parteioffizielle nationalsozialistische Autoren zu Wort kamen. Wohl nur wenige Verleger haben ökonomisch so anarchistisch gewirtschaftet wie Paul Steegemann, aber auch nur wenige haben mit einem heterogenen Programm so nachhaltig wirken können.