expo s.ch, die Schweiz ausstellen?

30.08.2002 bis 06.10.2002

Kunstbibliothek

Eine Ausstellung des Schweizerischen Bundesarchivs im Ausstellungsraum der Kunstbibliothek

Nach 38jähriger Pause lädt die Schweiz in diesem Jahr zum sechsten Mal zur Schweizer Landesschau ein. Um sich auf dieses Ereignis einzustimmen, hat das Schweizerische Bundesarchiv eine Ausstellung über die Schweizerischen Landesausstellungen von 1883, 1896, 1914, 1939 und 1964 zusammengestellt. Unter dem Titel "expo s.ch, die Schweiz ausstellen?" ist die Ausstellung, die bereits seit August 2000 zahlreiche Städte bereist, nun in Berlin in der Kunstbibliothek zu sehen. Fotos, Dokumente, angewandte Grafik und Plakate zeigen geplante und realisierte Projekte und vermitteln dem Besucher die vielfältigen Erscheinungsbilder der themenreichen Ausstellungen.

Schon immer bedeutete die Landesausstellung eine Leistungsschau technischer, wissenschaftlicher und kultureller Errungenschaften. Vor allem aber war sie eine Messe zeitgenössischer Architektur und angewandter Kunst. Neben einem kulturgeschichtlichen Exkurs erhält der Besucher Einblick in eine mehr als hundertjährige Geschichte von Architektur, Ausstellungs- und Grafikdesign als Form schweizerischer Selbstdarstellung.