Christian Dior und Deutschland, 1947 bis 1957

13.02.2007 bis 28.05.2007

Kunstbibliothek

Mit seiner ersten Modekollektion revolutionierte Christian Dior im Februar 1947 die internationale Modewelt. Der "New Look" war geboren; Diors Pariser Modehaus wurde über Nacht weltbekannt und stieg zum florierenden Luxusimperium auf. Bis zu seinem plötzlichen Tod 1957 schuf Christian Dior 22 Kollektionen, die den Neubeginn der Pariser Haute Couture nach 1945 und die Modegeschichte des 20. Jahrhunderts beispiellos prägten.

Zum 60. Jahrestag der ersten Dior-Kollektion werden erstmalig die Bezüge zwischen Christian Dior und Deutschland in der Gründungsepoche seines Modehauses (1947 bis 1957) in den Vordergrund gestellt: die deutschen Lizenzfertigungen, die frühen Modeschauen, Diors Besuchsreise 1955, das Echo in der deutschen Modepresse. Zu den Exponaten gehören 20 originale Dior-Modelle aus deutschen Museen und 24 frühe Dior Modeschmuck-Garnituren aus Pforzheimer Fertigung, die in ihrer qualitätvollen Vielfalt einzigartig sind.

Eintritt:
5,00 Euro, ermäßigt 3,50 Euro