Preis der Stiftung Buchkunst 2010 (v.l.n.r.)
1. Preis (Allgemeine Literatur) Suhrkamp Verlag, Berlin, Oswald Egger - Die ganze Zeit
2. Preis (Jugendbuch) Ravensburger Buchverlag Otto Maier, Ravensburg, Franz Kafka, Stefanie Harjes - Kafka
3. Preis, geteilt, (Sachbuch) disadorno edition, Berlin, Hannes Heer, Gaston Isoz (Hrsg.) - Stets zu erschießen sind Frauen, die in der Roten Armee dienen
3. Preis, (Kunstbuch) Hatje Cantz Verlag, Ostfi ldern, für das Buch: Wolfgang Scheppe - Done. Book

Die schönsten deutschen Bücher 2010

von: 16.05.2011 bis: 10.06.2011

Kunstbibliothek

Nach den Kriterien "Vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung" werden seit mehr als 50 Jahren die jeweils schönsten deutschen Bücher eines Jahres prämiert. Die von der Stiftung Buchkunst berufene unabhängige Jury beurteilt die eingesandten Bücher eines Jahres nach ihrer Konzeption, nach der grafischen Gestaltung und Typographie, nach der Ausstattung, dem Papier, dem Druck und der buchbinderischen Verarbeitung.

Die Stiftung Buchkunst begleitet kritisch die deutsche Buchherstellung, wobei das Gebrauchsbuch im Mittelpunkt steht. Ziel ist es vor allem, die gute Gestaltung im Alltag zu fördern und Grafiker wie Verleger zu ermuntern, vom illustrierten Kinderbuch bis zum juristischen Fachbuch gleich hohe Maßstäbe an Gestaltung und Verarbeitung zu stellen. Die Ausstellung der "Schönsten deutschen Bücher 2010" setzt diese Diskussion um Fragen der Gestaltung fort.

Zur Preview am 5. Mai haben Besucher von 18-20 Uhr die Gelegenheit, im Studiensaal der Kunstbibliothek die prämierten Bücher in die Hand zu nehmen und aus der Nähe zu betrachten. Vertreter der Stiftung Buchkunst werden die Entscheidungen der Jury kommentieren und einzelne Bücher detailliert vorstellen. Im Dezember 2010 wählte eine Sonderjury den "Preis der Stiftung Buchkunst", der im Oktober 2011 auf der Frankfurter Buchmesse feierlich überreicht wird. Den 1. Preis erhielt das Buch von Oswald Egger Die ganze Zeit aus dem Suhrkamp Verlag, Berlin.

Veranstalter:

Kunstbibliothek