Das Institute für Museumsforschung | © Staatliche Museen zu Berlin / Achim Kleuker

Museumsmanagement

Fragen von Museumsmanagement und -trägerschaft werden verstärkt bearbeitet. Das Institut für Museumsforschung bemüht sich gemeinsam mit dem Deutschen Museumsbund um die Entwicklung und Implementierung von Standards für unterschiedliche museologische Arbeitsfelder.

In Kooperation mit dem Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin hat das Institut für Museumsforschung Weiterbildungsprogramme als einjährige Zertifizierungsprogramme für wissenschaftliches Museumspersonal entwickelt, die speziell Fragen des Museumsmanagements aufgreifen. Diese Programme werden seit 2005 jährlich durchgeführt. Sie werden mit vielen anderen universitären und außeruniversitären Kooperationspartnern kontinuierlich weiterentwickelt und aktualisiert. Im Sinne des Wissenstransfers und der Wissenskommunikation werden dort Forschungsergebnisse aus der Institutsarbeit implementiert und auf ihre Relevanz überprüft.

Der gesamte Komplex der Wirtschaftsforschung (einschließlich der Erhebung von Einnahme-/Ausgabe-, Verwaltungs- und Personaldaten der Museen) kann derzeit nur im Rahmen von Drittmittelprojekten bearbeitet werden. Die jährlich durchgeführten statistischen Erhebungen an allen deutschen Museen, die schwerpunktmäßig besucherrelevante Daten umfassen, werden ergänzt durch jährlich wechselnde Fragestellungen zu verschiedenen musealen Aufgaben und Kenndaten der Museumsarbeit.