Anmut und Galanterie. Französische Farbstiche des Rokoko
Eine Ausstellung des Kupferstichkabinetts in der Gemäldegalerie

von: 09.07.2013 bis: 06.10.2013
Gemäldegalerie

Die frühneuzeitliche Druckgraphik war vor allem eine schwarzweiße Kunst. Experimente mit farbigen Vervielfältigungstechniken blieben ohne größere Nachwirkung. Erst in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts schufen technische Innovationen neue Voraussetzungen: Mit dem 1757 erfundenen Druck in Crayonmanier konnten Zeichnungen zeitgenössischer Künstler erstaunlich genau im Druck wiedergegeben werden - nicht nur ihre Farbe, sondern auch die künstlerische Handschrift, der satte Ton der Kreide, der pudrige Abrieb des Materials und der optische Effekt der Körnung auf der Oberfläche des Papiers. Man fertigte wirklichkeitsnahe Reproduktionen von Pastellen, lavierten Federzeichnungen und Aquarellen. Im Verlauf von 20 Jahren erreichte die Reproduktionsgraphik eine solche technische Perfektion, dass diese "Faksimiles" auch das Auge heutiger Betrachter täuschen können. Die Kabinett-Ausstellung zeichnet das Abenteuer der neuen Techniken des Farbdrucks im 18. Jahrhunderts nach. Zeichnungen Bouchers stehen radierten Reproduktionen und den schönsten Farbstichen in Crayonmanier aus dem Bestand des Kupferstichkabinetts gegenüber, darunter beispielsweise auch fünf der berühmten, mit imitierten Goldrahmen verzierten "englischen Drucke" von Louis-Marin Bonnet. Sie erfreuen mit den berühmten und beliebten Themen und Motiven des französischen Rokoko: eleganten Damen, Genredarstellungen, Pastoralen und ländlichen Szenen.

Besuchereingang

Matthäikirchplatz
10785 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

U-Bahn U2 (Potsdamer Platz)
S-Bahn S1, S2, S25 (Potsdamer Platz)
Bus M29 (Potsdamer Brücke); M41 (Potsdamer Platz Bhf / Voßstraße); M48, M85 (Kulturforum); 200 (Philharmonie)

So 11:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 11:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Studiengalerie: Di - Do geschlossen, Fr 10:00 - 18:00 Uhr, Sa + So 11:00 - 18:00 Uhr

Wir bitten um Verständnis, dass auf Grund der Aufbauarbeiten zur Ausstellung „The Botticelli Renaissance“ vom 20. August 2015 bis ca. Mitte September 2015 der Saal XVIII (Botticelli) sowie die Räume 38 – 41 (Giotto bis Mantegna) geschlossen sind.

Kassenschluss jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums.

Museumskarte Gemäldegalerie
10,00 EUR ermäßigt 5,00
Ticket kaufen

Bereichskarte Gemäldegalerie einschl. Sonderausstellung + Musikinstrumentenmuseum
12,00 EUR ermäßigt 6,00

Museumspass Berlin: 3-Tage-Karte, gültig für Berliner Museen, ggf. Zuzahlung für Sonderausstellungen
24,00 EUR ermäßigt 12,00

Jahreskarte Classic: Dauerausstellungen während der gesamten Öffnungszeiten
50,00 EUR ermäßigt 25,00

Jahreskarte Classic Plus: alle Dauer- und Sonderausstellungen der Staatlichen Museen zu Berlin zu allen Öffnungszeiten
100,00 EUR ermäßigt 50,00

Jahreskarte Staatliche Museen zu Berlin
Ab 25,- EUR
Weitere Informationen

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback

Wegen Umstellung des Buchungssystems ist die telefonische Erreichbarkeit derzeit leider eingeschränkt.
Wir bitten um Ihr Verständnis!