Über die Sammlungen

Der prächtige Bau des Bode-Museums vereint zwei Sammlungen: die Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst und das Münzkabinett. Im Zusammenspiel mit europäischer Plastik werden zudem Werke aus der Gemäldegalerie gezeigt.

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst
Die Skulpturensammlung zieht die Besucher mit Meisterwerken wie Giovanni Pisanos „Schmerzensmann“ oder Antonio Canovas "Tänzerin", mit spätgotischer deutscher Plastik von Hans Multscher oder Tilman Riemenschneider in ihren Bann. Die Kollektion gehört weltweit zu den größten Sammlungen für ältere Plastik. Ihre Anfänge gehen auf die brandenburgisch-preußische Kunstkammer zurück. Im Laufe des 19. Jahrhunderts sorgten ihre Direktoren Gustav Friedrich Waagen und besonders Wilhelm von Bode durch Erwerbungen vorwiegend italienischer und deutscher Skulpturen für eine Erweiterung des Bestandes. In dem als Renaissance-Museum konzipierten Haus konnte die Sammlung in einem historisch neuartigen musealen Rahmen präsentiert werden: Zusammen mit historischen Einbauten erhielten die Kunstwerke ein Umfeld, das den Geist ihrer Entstehungszeit vermitteln sollte.

Das Museum für Byzantinische Kunst besitzt eine erstrangige Sammlung spätantiker und byzantinischer Kunstwerke aus der Zeit vom 3. bis zum 15. Jahrhundert. Sie stammen aus nahezu allen Gegenden des antiken Mittelmeerraumes. Schwerpunkte sind dabei heidnische und christliche Sarkophage aus Rom, figürliche und ornamentale Skulptur aus dem Oströmischen Reich, kostbare Elfenbeinschnitzereien und Mosaikikonen sowie Gegenstände aus Alltag und Religion des spätantiken Ägypten.

Münzkabinett
Mit über einer halben Million Objekten gehört das Münzkabinett zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Neben Münzen und Medaillen umfasst es auch nichtmünzliche Geldformen, Siegel, Marken und Rechenpfennige sowie Werkzeuge der Münzherstellung. Die Ausstellung im Bode-Museum zeigt in vier Kabinetten im zweiten Obergeschoss mit 4.000 Münzen und Medaillen eine metallene Chronik der Menschheitsgeschichte von den Anfängen der Münzprägung im 7. Jahrhundert v. Chr. bis zu den Euromünzen der Gegenwart. Abbildungen aller Ausstellungsstücke können auch im Interaktiven Katalog, in dem ihnen ausführliche Erläuterungen beigegeben sind, betrachtet werden. Die in den Ausstellungen nicht gezeigten Schätze des Münzkabinetts stehen für wissenschaftliche Forschungen im Studiensaal im Untergeschoss des Bode-Museums zur Verfügung. Dort kann auch die numismatische Spezialbibliothek benutzt werden.

Besuchereingang

Am Kupfergraben
10117 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

Verkehrsverbindungen

U-Bahn U6 (Friedrichstraße)
S-Bahn S1, S2, S25 (Friedrichstraße); S5, S7, S75 (Hackescher Markt)
Tram M1, 12 (Am Kupfergraben); M4, M5, M6 (Hackescher Markt)
Bus TXL (Staatsoper); 100, 200 (Lustgarten); 147 (Friedrichstraße)

Klimafreundliche Anreise
Nahverkehr
Fernverkehr

Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00 Uhr
Mi 10:00 - 18:00 Uhr
Do 10:00 - 20:00 Uhr
Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Sa 10:00 - 18:00 Uhr
So 10:00 - 18:00 Uhr

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Skulpturen von Tilman Riemenschneider werden vorübergehend in den Räumen 109 und 107 gezeigt.
Der Gobelinsaal ist Mo - Fr geschlossen. Die Ausstellung "Schätze des Glaubens" im Untergeschoss ist ab 11 Uhr geöffnet.

Kassenschluss jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums.

Sonderausstellung Andreas Schlüter und Bode-Museum
12,00 EUR, ermäßigt 6.-
Onlineshop: 11.- EUR, ermäßigt 5,50
Ticket kaufen

Bereichskarte Museumsinsel Berlin
18,00 EUR, ermäßigt 9,00
Onlineshop: 17,00 EUR, ermäßigt 8,50
Ticket kaufen

Jahreskarte Staatliche Museen zu Berlin
Ab 25,- EUR
Weitere Informationen

Tel.: 030 / 266424242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 / 266422290
service@smb.museum

Münzkabinett
Postanschrift:
Geschwister-Scholl-Straße 6
10117 Berlin

Tel.: 030 / 266 42 554 01
Fax: 030 / 266 42 5402
mk[at]smb.spk-berlin.de 

Direktor: Prof. Dr. Bernd Kluge
Stellvertretender Direktor: Prof. Dr. Bernhard Weisser

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst
Postanschrift:
Geschwister-Scholl-Straße 6
10117 Berlin

Tel.: 030 / 266 42 5501
Fax: 030 / 266 42 5502
sbm[at]smb.spk-berlin.de

Direktor: Prof. Dr. Bernd Lindemann
Leiter: Dr. Julien Chapuis

Café im Bode-Museum
Kofler & Kompanie GmbH
Frau Rutzinski
Tel.: 030 / 20214330

Buchhandlung Walther König
Herr Vollmers
Tel.: 030 / 22605905