Zum Festessen in ihren Villen auf dem Land luden reiche Römer gerne ihre Freunde und Familie ein. Doch es ging nicht nur um das Essen, Trinken und Feiern, auch die Selbstdarstellung der Gastgeber war wichtig. Mit Statuen und schön gestalteten Gärten zeigten sie ihre Bildung und ihren Reichtum. Kostbare Mosaikböden schmückten die Festsäle, in denen die Senatoren und Offiziere im Liegen aßen und wichtige Entscheidungen für das römische Reich trafen.

Welche Motive die reichen Römer wählten, um ihre Gäste zu beeindrucken, lernen wir ebenso kennen, wie den Aufbau eines Mosaiks.

Zum Festessen in die römische Villa

Öffentliche Führung

Angebote für: Familien und Kinder 6 – 12 Jahre
Termin: So 09.03.2014 15:00 Uhr
Weitere Termine: So 13.04.2014  
Ort: Altes Museum
Treffpunkt: Information
Kosten: 4 EUR
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr. Eltern zahlen den Teilnahmebeitrag zzgl. Eintritt.
Anmeldung: empfohlen
Ausstellungen: Jäger und Gejagte. Das römische Mosaik aus LodAntike Welten. Griechen, Etrusker und Römer
Sammlung: Antikensammlung

Im Kalender eintragen