Über die Sammlungen

Antikensammlung und Münzkabinett
Die Antikensammlung blickt auf eine über 350-jährige Geschichte zurück. Heute ist sie nicht nur im Alten Museum zu besichtigen, sondern zudem im Neuen Museum mit der Archäologie Zyperns und der römischen Provinzen sowie im Pergamonmuseum mit den drei weltberühmten Sälen antiker Architektur.

Das Alte Museum ist seit 2011 wieder ganz der klassischen Antike gewidmet. Das Hauptgeschoss bietet ein eindrucksvolles Panorama der Kunst des antiken Griechenland vom 10. bis zum 1. Jahrhundert v. Chr. Der chronologisch gegliederte Rundgang zeigt Steinskulpturen, Vasen, Kleinkunst und Schmuck in einer abwechslungsreichen, um thematische Schwerpunkte gruppierten Präsentation. Höhepunkte sind die Statue der „Berliner Göttin“, der „Betende Knabe“, die „Amphora des Berliner Malers“ oder die „Thronende Göttin aus Tarent“. Schmuck aus Gold und Silber sowie geschnittene Steine werden in einer Schatzkammer unter einem blauen Himmelszelt ausgebreitet. In einer zweiten „blauen Kammer“ sind Objekte des Münzkabinetts ausgestellt, das eine Auswahl seiner besten Stücke der antiken Münzprägung vorführt. Sie reicht zeitlich von den frühesten Geprägen aus Elektron (einer Legierung aus Gold und Silber) im 7. Jh. v. Chr. bis zu Münzen aus den Krisenjahren des Römischen Reichs im späten 3. Jh. n. Chr. Die über 1.300 Münzen bieten einen in sich geschlossenen Komplex antiker Originalzeugnisse und korrespondieren eindrucksvoll mit der ausgestellten Kunst der gleichen Epoche.

Im Obergeschoss laden Kunst und Archäologie der Etrusker und der römischen Kaiserzeit zur Betrachtung ein. Die Sammlung etruskischer Kunst ist eine der größten außerhalb Italiens; sie enthält berühmte Werke wie die Urne in Hausform aus Chiusi oder die Tontafel von Capua. Die Kollektion römischer Kunst führt den Besuchern Kostbarkeiten wie den Hildesheimer Silberschatz oder die Porträtbüsten von Cäsar und Kleopatra vor Augen.

Besuchereingang

Am Lustgarten
10178 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet
barrierefreier Zugang über Diensteingang (Am Lustgarten), bitte beim Pförtner melden

Verkehrsverbindungen

U-Bahn U6 (Friedrichstraße)
S-Bahn S1, S2, S25 (Friedrichstraße); S5, S7, S75 (Hackescher Markt)
Tram M1, 12 (Am Kupfergraben); M4, M5, M6 (Hackescher Markt)
Bus TXL (Staatsoper); 100, 200 (Lustgarten); 147 (Friedrichstraße)

Klimafreundliche Anreise
Nahverkehr
Fernverkehr

Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00 Uhr
Mi 10:00 - 18:00 Uhr
Do 10:00 - 20:00 Uhr
Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Sa 10:00 - 18:00 Uhr
So 10:00 - 18:00 Uhr

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Das Obergeschoss wird um 11:00 Uhr geöffnet. Angemeldete Veranstaltungen für Gruppen sind ab 10:00 Uhr möglich.

Kassenschluss jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums.

Museumskarte Altes Museum
10,00 EUR, ermäßigt 5,00
Onlineshop: 9,00 EUR, ermäßigt 4,50
Ticket kaufen

Bereichskarte Museumsinsel Berlin
18,00 EUR, ermäßigt 9,00
Onlineshop: 17,00 EUR, ermäßigt 8,50
Ticket kaufen

Jahreskarte Staatliche Museen zu Berlin
Ab 25,- EUR
Weitere Informationen

Tel.: 030 / 266424242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 / 266422290
service@smb.museum

Antikensammlung
Postanschrift:
Geschwister-Scholl-Straße 6
10117 Berlin

Tel.: 030 / 266425101
Fax: 030 / 266425102
ant[at]smb.spk-berlin.de

Direktor: Prof. Dr. Andreas Scholl
Kommissar. Stellvertretender Direktor: Dr. Martin Maischberger

Münzkabinett

Postanschrift:
Geschwister-Scholl-Straße 6
10117 Berlin

Tel.: 030 / 266425401
Fax: 030 / 266425402
mk[at]smb.spk-berlin.de

Direktor: Prof. Dr. Bernd Kluge
Stellvertretender Direktor: Prof. Dr. Bernhard Weisser

Café im Alten Museum
Frau Bassenge
Tel.: 030 / 266 42 3230

Buchhandlung Walther König
Tel.: 030 / 2200 2036