Geschichte des Museums Europäischer Kulturen

1999 entstand das Museum Europäischer Kulturen aus der Zusammenlegung der europäischen Sammlung des Museums für Völkerkunde (heute Ethnologisches Museum) mit den Beständen des Museums für [Deutsche] Volkskunde aus Ost- und Westberlin. Damit ging eine inhaltliche Neuausrichtung einher, hin zu einer modernen, kulturanthropologischen und -vergleichenden Sammlungs- und Forschungstätigkeit mit europäischer Perspektive.

Die fast 150jährige Geschichte des Museums war wechselvoll und ereignisreich. Sie dokumentiert den historisch- und wissenschafts-politischen Wandel.

Institutionelle Geschichte im Überblick:

1873 Gründung des Museums für Völkerkunde

1886 Eröffnung des Museums für Völkerkunde mit außereuropäischen und einigen europäischen Ethnografika

1889 Gründung des Museums für deutsche Volkstrachten und Erzeugnisse des Hausgewerbes in Berlin als erstes zentrales Museum für Volkskunde in Deutschland, privat initiiert von Rudolf Virchow

1904 Sammlung für deutsche Volkskunde wird Teil der Königlich-Preußischen Museen, betreut durch die Prähistorische Abteilung des Museums für Völkerkunde

1935 Gründung der Abteilung Eurasien im Museum für Völkerkunde

1935 Sammlung für deutsche Volkskunde wird zum selbstständigen Staatlichen Museum für Deutsche Volkskunde im Schloss Bellevue

1939-45 Rund achtzig Prozent der volkskundlichen Sammlung werden vernichtet

nach 1949 Teilung des Museums für Deutsche Volkskunde:

Museum für Volkskunst (später Volkskunde) auf der Museumsinsel im Ostteil Berlins. Der Rest der volkskundlichen Sammlung im Westteil der Stadt wird betreut durch die Abteilung Europa (1950) des Museums für Völkerkunde

1963 Volkskundliche Sammlung im Westteil wird als Museum für Deutsche Volkskunde wieder eigenständig und präsentiert seine Sammlung in Berlin-Dahlem am Geheimen Staatsarchiv (1976-1995)

1992 Wiedervereinigung der beiden volkskundlichen Teil-Museen zum Museum für Volkskunde

1999 Zusammenlegung der europäischen Sammlung des Museums für Völkerkunde mit den Beständen des Museums für Volkskunde, Neugründung als Museum Europäischer Kulturen

Seit 2005 Ausstellungspräsentationen am Standort Museen Dahlem zusammen mit dem Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst