Umfrage Staatliche Museen zu Berlin

Über die Sammlung

Unsere Sammlung umfasst etwa 280.000 Objekte der Alltagskultur und Popularkunst in Deutschland und anderen europäischen Ländern vom 18. Jahrhundert bis heute. Damit ist sie europaweit eine der größten ihrer Art. Einzigartig sind vor allem die Bestände einiger ethnischer Minderheiten in Europa, z. B. der Samen und der Krimtataren.

Gegliedert ist die Sammlung in Materialgruppen wie Textilien, Populargrafik oder Fotografie sowie Themenbereiche wie naive Kunst, Kindheits- und Jugendkultur, Rituale und Religiosität etc. Der umfangreiche Bestand zu Formen von Religiosität beinhaltet Objekte zu den drei monotheistischen Weltreligionen, vor allem zusammengetragen und in Teilen publiziert von der Sammlerin Gertrud Weinhold (1899-1992) unter dem Thema Das Evangelium in den Wohnungen der Völker. Ökumenisch-kulturvergleichende Sammlung.

Das Sammeln und Erforschen von Kulturen und Themen der Gegenwart ist uns ein zentrales Anliegen. Dabei folgen wir unserem Profil entsprechend aktuell relevanten Themen wie „Migration und Integration“, „Frömmigkeit und Spiritualität“ oder „Erinnerungskultur“. Großen Wert legen wir hierbei auf die Zusammenarbeit und den Austausch mit den thematisierten Gruppen und Kulturen.

In unserer Online-Datenbank können Sie unsere Sammlung erkunden.