Netzwerk und Partner

Als Museum Europäischer Kulturen engagieren wir uns in erster Linie für Begegnungen in Europa sowie die Vernetzung und Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern. Durch die Beteiligung an Forschungsprojekten und Kooperationen verfügen wir über ein interdisziplinäres Netzwerk aus Museen und Institutionen. Dieses erweitern wir konstant, indem wir uns mit unseren Kolleg_innen wissenschaftlich austauschen und mit ihnen vor allem im Rahmen von Ausstellungen und Veranstaltungen kooperieren. So pflegen wir Kontakte zu Museen in ganz Europa sowie in Japan, Südkorea und den USA.

Darüber hinaus beteiligen wir uns in Fach- und Berufsvereinigungen. Im Rahmen von Hochschulkooperationen möchten wir den Austausch mit und die Förderung von unserem musealen Nachwuchs ermöglichen, z.B. in gemeinsamen Seminaren und Projekten.

Unter dem Motto „Europa in Berlin“ sehen wir uns als Forum interkultureller Begegnungen. Wir arbeiten eng mit verschiedenen Interessensgemeinschaften und europäischen Kulturinstituten in Berlin zusammen, beispielsweise der Vereinigung italienischer Frauen in Deutschland „Rete Donne e.V.“, dem von Barbara Caveng initiierten Verein „Kunstasyl e.V.“ oder dem Fachverband „…textil..e.V.“.

Institut für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin

Studiengänge Museumskunde, Konservierung und Restaurierung, Museumsmanagement und Kommunikation, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Mitglied des Expertenkomitees Immaterielles Kulturerbe der Deutschen UNESCO-Kommission

Mitglied des Stiftungsrats Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg

Mitglied des wissenschaftlichen Beirats Grundlagenforschung der Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal – Zentralinstitut und Museum für Sepulkralkultur, Kassel

Mitglied des wissenschaftlichen Beirats Schlesisches Museum zu Görlitz

Mitglied des Kuratoriums Förderverein des Potsdam-Museums

Mitglied der Redaktion Crimean Historical Review

Wissenschaftlicher Beirat der Redaktion Historical Ethnology

Arbeitskreis Bild Druck Papier: 1981 auf Initiative des Museums für Deutsche Volkskunde zusammen mit anderen europäischen Partnerinstitutionen gegründet, der u.a. eine jährliche Fachtagung veranstaltet.

 

 

KulturImGrünen