Förderverein

Freunde des Ethnologischen Museums e. V.
Die Freunde des Ethnologischen Museums sind ein im Jahr 1999 gegründeter gemeinnütziger Verein. Die Zahl seiner Mitglieder ist in den letzten Jahren auf derzeit 240 angestiegen. Die Freunde unterstützen mit ihren vielschichtigen Aktivitäten das Ethnologische Museum bei seinen Aufgaben und Projekten.

Durch ihre Fördertätigkeit haben die Freunde des Ethnologischen Museums bereits verschiedene wertvolle Objekte erworben und dem Museum zur Verfügung gestellt. Vor allem kümmern sie sich um größere Aufmerksamkeit für "ihr" fabelhaftes Museum und beteiligen sich aktiv an der Vorbereitung für das Humboldt Forum. Dort, am Schlossplatz in der Mitte Berlins, wird das Ethnologische Museum künftig seine Ausstellungen zeigen, eine glänzende Perspektive nicht nur für das Museum, sondern auch für seinen Freundeskreis.

Dieser bildet ein wichtiges Bindeglied zwischen öffentlichem Kulturverständnis, dem interessierten Museumspublikum und dem Wirken des Museums. Den Verein motiviert die Überzeugung, dass in der heutigen Zeit und in Zukunft das Engagement tatkräftiger Bürgerinnen und Bürger zur Ergänzung der staatlichen Aufgabe der Kunst- und Kulturförderung notwendig ist.

Die Mitgliedschaft im Verein ermöglicht durch verschiedene Veranstaltungen Einblicke in die Aktivitäten des Museums. Darüber hinaus bietet der Freundeskreis Menschen mit Interesse an den Kulturen der Welt an, sich mit anderen Interessierten auszutauschen und sich aktiv in verschiedenen museumsbezogenen Bereichen zu engagieren.