Vera Chytilovà: Tausendschönchen

Führung | Filmprogramm

Erwachsene

Termin: Do 09.10.2014 20:00 Uhr - 23:00 Uhr
Ort: Sammlung Scharf-Gerstenberg
Kosten: 8 Euro, erm. 4 Euro
Anmeldung: nicht erforderlich

Ausstellung: Surreale Welten
Sammlung: Sammlung Scharf-Gerstenberg
Veranstaltungsreihe: Filmsalon Charlottenburg | Surrealismus und osteuropäischer Film

In den sechziger Jahren Zeit entstand die Nouvelle Vague des tschechoslowakischen Films parallel zu der berühmten Strömung in Frankreich: junge Regisseure suchten einen Platz in der Filmindustrie mit ihren eigenen Erzählungen und ihrer eigenen Ästhetik. Vera Chytilovà ist die Grande Dame dieser Zeit, und ihr experimenteller Film "Tausendschönchen" ein Klassiker der Epoche.
Der Film erzählt voller visueller Tricks und formaler Verspieltheit von zwei jungen Mädchen, Marie 1 und Marie 2, die eine Erkenntnis haben: Die Welt ist verdorben. Von da an tun sie, was ihnen gefällt: Es wird geschlemmt und sich daneben benommen, bis am Ende nicht mal mehr der Film selbst vor ihnen sicher ist. Der Film wurde nach dem Prager Frühling verboten.

 

Regie: Vera Chytilovà, mit: Jitka Cerhová, Ivana Karbanová, Jan Klusák u.a. Musik: Jiří Šlitr, CZ 1966, 74 min.OmU

 

Mit Einführung.

Um 19 Uhr findet eine kostenlose Kurzführung durch die Sammlung statt.

 

Eintritt

8,- € / 4,- € oder Tageskarte des Museums

 

Kontakt

Dr. Daniel Fritsch

kino@surrealewelten.de