Kunst zum Feierabend: Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Führung

Erwachsene

Termin: Do 20.11.2014 18:00 Uhr
Ort: Gemäldegalerie
Treffpunkt: Information
Kosten: 4 EUR
Anmeldung: nicht erforderlich

Ausstellung: Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert
Sammlung: Gemäldegalerie

In seinem Malereitraktat von 1435 schreibt der Kunsttheoretiker Leon Battista Alberti: "Es kommt vor, dass derjenige, welcher in seinen Bildern viel Gold anwendet, vermeint, diesen dadurch Hoheit zu verleihen. Ich lobe dies nicht, [...] da es mehr Bewunderung und Lob dem Künstler einbringt, den Glanz des Goldes durch Farben nachzuahmen." In der Führung soll gezeigt werden, wie die alten Meister seit der frühen Renaissance versucht haben, den Glanz des kostbaren Metalls zu imitieren.