Akustische Selbstberauschung zu Beginn des Ersten Weltkrieges

Vortrag

Erwachsene

Termin: Mi 02.07.2014 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Ort: Museum Europäischer Kulturen
Treffpunkt: Foyer
Anmeldung: nicht erforderlich

Der gefühlte Krieg
Museum Europäischer Kulturen

"Brausende Hochrufe, leuchtende Augen, ein Überschwang, von dem die Herzen überfließen". Der Vortrag wendet sich dem akustischen Aspekt der Massenkundgebungen und Kriegsdemonstrationen zu Beginn des Ersten Weltkrieges zu. Daniel Morat hebt das gemeinschaftlichen Singen und Rufen auf den Straßen Berlins als Medium der kollektiven Selbstmobilisierung hervor, bei es vor allem um die akustische Selbstberauschung geht.

 

Daniel Morat,  wiss. Mitarbeiter am Friedrich-Meinecke-Institut, Bereich Neuere Geschichte, Zeitgeschichte