Phonographierte Klänge - photographierte Momente

Ton- und Bilddokumente aus deutschen Kriegsgefangenenlagern des Ersten Weltkrieges

Führung

Erwachsene

Termin: So 23.11.2014 15:00 Uhr
Ort: Museum Europäischer Kulturen
Treffpunkt: Foyer
Kosten: 4 EUR
Anmeldung: nicht erforderlich

Phonographierte Klänge - photographierte Momente. Ton- und Bilddokumente aus deutschen Kriegsgefangenenlagern im Ersten Weltkrieg
Museum Europäischer Kulturen

Von 1915 bis 1918 reisten renommierte deutsche Wissenschaftler im Auftrag der 'Königlich Preußischen Phonographischen Kommission' in verschiedene Kriegsgefangenenlager, um dort Sprache und Musik ausländischer Soldaten aufzunehmen. Die dabei entstandenen Tonaufnahmen einer Vielzahl ethnischer Gruppen bilden heute die umfangreichste historische Walzensammlung im Phonogramm-Archiv des Ethnologischen Museums.

Die Faszination des Fremden trieb auch den Lagerkommandanten Otto Stiehl an, dessen Fotografien sich heute im Bestand des Museums Europäischer Kulturen befinden. Bilddokumente aus den Lagern Wünsdorf und Zossen ergänzen die Tonaufnahmen. Die Ausstellung wird die Arbeit der Phonographischen Kommission mittels einzigartiger Tondokumente und ebenso die Bedeutung des Mediums Fotografie aufzeigen.