Verändert Kunst die Welt? Zum politischen Potential von Kunst

Führung

Erwachsene

Termin: So 30.03.2014 14:00 Uhr
Ort: Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
Treffpunkt: Foyer
Anmeldung: nicht erforderlich

Ausstellungen: Das Ende des 20. Jahrhunderts. Es kommt noch besser. Ein Dialog mit der Sammlung MarxBody Pressure Skulptur seit den 1960er Jahren
Sammlung: Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Die Installation "Das Ende des 20. Jahrhunderts" von Joseph Beuys steht symbolisch für eine tiefe Krise, die alle Aspekte des modernen Lebens am Ende des 20. Jahrhunderts erfasst hat. Beuys war der Überzeugung, dass der Mensch diese mittels der Kunst überwinden könne. In diesem Rundgang diskutieren wir an ausgewählten Werken von Joseph Beuys, Anselm Kiefer, Bruce Nauman u.a. wie und wodurch Kunst in den letzten Jahrzehnten die öffentlichen Debatten über ökologische, ökonomische oder gesellschaftlich-soziale Fragen beeinflusst hat und fragen, welche gesellschaftlichen Veränderungen durch sie angeregt wurden.