das Bild zeigt die Arbeit am Computer und mit Büchern
Thomas Meyer

Digitale Bibliothek

Unter dem Begriff digitale Bibliothek subsummieren wir digitale Informationen, Dokumente und Webseiten, die online erscheinen und im WWW frei zugänglich oder durch Kauf bzw. Lizenzierung auf die Präsentation in den Bibliotheksräumen beschränkt sind. Die Kunstbibliothek verzeichnet digitale Angebote in den folgenden Nachweis- bzw. Zugangssystemen:

Bibliothekskatalog der Staatlichen Museen zu Berlin

Im Bibliothekskatalog der Staatlichen Museen zu Berlin sind digitale Monographien, elektronische Zeitschriften und die lizenzierten Datenbanken verzeichnet.

Digitale Volltexte der Kunstbibliothek
Das Repositorium der Kunstbibliothek enthält Retrodigitalisate aller Arten von gedruckten Publikationen.

Datenbank-Infosystem (DBIS)
Das Datenbank-Infosystem ist ein kooperativer Service zum Nachweis frei zugänglicher und kostenpflichtiger wissenschaftlicher Datenbanken. Die verzeichneten Angebote sind beschrieben und mit Benutzungshinweisen versehen. Die lizenzierten Top-Datenbanken der Kunstbibliothek (Zugang nur im Netz der Staatlichen Museen zu Berlin) finden Sie ebenfalls in DBIS.

Ornamental Prints online
Ornamental Prints online ist eine gemeinsame Text- und Bilddatenbank des Kunstgewerbemuseums in Prag, des Museums für angewandte Kunst (MAK) in Wien und der Kunstbibliothek mit Images und Informationen zu rund 32.000 Ornamentstichen. Die Datenbank entstand im Rahmen eines gemeinsamen Projektes.

Informationen zu wichtigen digitalen Ressourcen

Die Sammlung Architektur ist einer der Sammelschwerpunkte der Kunstbibliothek.

Ressourcen zur Architektur in DBIS


ArchINFORM

Weltweit größte Online-Architekturdatenbank (Projekte, Architekturbüros und Architekten-Biographien, Literaturangaben). Sie ent­hält der­zeit (April 2011) Informationen über mehr als 29.000 Ge­bäu­de und Planungen be­deu­tender inter­nationaler Archi­tekten und Archi­tektinnen. Schwer­punkt bei der Pro­jekt­aus­wahl ist die Archi­tektur des 20. Jahr­hunderts.

Structurae

Diese Webseite bietet technische und historische Informationen zu Bauwerken aus aller Welt und allen Zeiten. Mehr als 158.000 Fotos.

Architecture.com

Die Website des Royal Institute of British Architects bietet viele brauchbare Tools für Architekturgeschichte: Datenbanken, ein Architektenverzeichnis sowie den Online Katalog des Instituts.

Art and Architecture Thesaurus Online

Das Getty Research Institute bietet dieses hierarchische Verzeichnis von über 133.000 englischsprachigen Begriffen, Beschreibungen und bibliographischen Informationen aus den Bereichen Kunst, Architektur, Kunsthandwerk.

Archiréseau Europe

Ein Portal mit Institutionen und Informationsressourcen zur zeitgenössischen Architektur.

CABE (Archiv)

Die englische Commission for Architecture and the Built Environment war die Regierungsberaterin für Architektur, Design und den öffentlichen Raum von 1999 bis 2011.

Arch’it

Eine der zeitgenössischen Architektur gewidmete italienische Website mit Hintergrundberichten, Wettbewerben und zahlreichen Links.

Great Buildings Collection

Diese internationale Datenbank bedeutender Gebäude und Architekten enthält 3D-Modelle, Fotos und Architekturzeichnungen sowie Bibliographien, Kommentare, Web-Links u.m. Auch Cross-Links zur Zeitschrift ArchitectureWeek.

Die Sammlung Buch- und Medienkunst ist einer der Sammelschwerpunkte der Kunstbibliothek.

Bestand der Sammlung Neue Buchkunst

Moderne Buchkunst

Forumbookart.com
Eine Plattform zur zeitgenössischen Buchkunst.

Künstlerbücher
Diese Website liefert Informationen über Künstlerbücher. Sie bietet Verzeichnisse zu Ausstellungen, Künstlern und Sammlungen sowie ein umfassendes Linksverzeichnis an.

Artist Book Database

Eine Datenbank (EN) von internationalen Buchkünstlern mit Abbildungen und bibliographischen Informationen zu den gelisteten Büchern.

Moderne Buchkunst seit 1960 – Eine private Sicht

Eine Vorstellung moderner Buchkunst durch einen Sammler.

Institutionen

Artists' Books: Guide of the National Art Library (London)
Auf dieser Seite (EN) versammelt die NAL Informationen über ihre eigene Sammlung von Künstlerbüchern und bietet allgemeine Hinweise zu Künstlerbüchern (Gespräche, Bibliographie, Links) an.

Search in the Artists' Books Collections of New York

Der gemeinsame Katalog (EN) von drei Institutionen aus New York (the Frick Art Reference Library und die Bibliotheken des Brooklyn Museum und des Museum of Modern Art) bietet eine Suchmöglichkeit nach Künstlerbüchern. Im MoMA befindet sich die Franklin Furnace Artists Books Collection.

Wichtige Buchkunst-Museen in Deutschland

- Klingspor-Museum Offenbach für internationale Buch- und Schriftkunst
- Museum für Druckkunst Leipzig.

Die Suche nach Abbildungen spielt in der Kunstgeschichte und in anderen Bildwissenschaften eine wichtige Rolle und sie wird durch das Internet wesentlich erleichtert. Viele Bildarchive und Bilddatenbanken öffentlicher Institutionen und kommerzieller Anbieter stehen mittlerweile im WWW zur Verfügung. Nicht alle dieser oft sehr umfangreichen Datenbanken bieten die für wissenschaftliche Zwecke unabdingbare Informationsqualität an. Bildrecherchen in Google Bilder liefern bspw. Ergebnisse von sehr unterschiedlicher Bildqualität, die ohne einen wissenschaftlichen Zusammenhang oder dokumentarische Angaben zur Bildherkunft präsentiert werden. Auf dieser Seite sind einige wichtige Bildarchive beschrieben, die eine für die Kunstgeschichte akzeptable Qualität liefern.

Bildarchive und Bilddatenbanken in DBIS


Agence photographique de la Réunion des Musées nationaux

Die Website der Photothek der französischen Nationalmuseen bietet Zugang zu mehr als 450.000 Bildern aus französischen Nationalmuseen, Regionalmuseen und internationalen Sammlungen.

ARTstor (Zugang nur im Netz der Staatlichen Museen zu Berlin)

Die Datenbank enthält zurzeit über 1,1 Millionen Aufnahmen aus über 150 Sammlungen aus den Bereichen Kunst, Architektur, Geistes- und Sozialwissenschaften. Geografisch deckt ARTstor Europa, Asien und Amerika ab und bietet Zugang zu den digitalen Beständen bedeutender Sammlungen und Museen.

Bildindex der Kunst und Architektur

Das Bildarchiv Foto Marburg bietet insgesamt rund 2 Mio. digitalisierte Aufnahmen von Kunst- und Bauwerken in Deutschland und Europa aus etwa 80 Partnerinstitutionen an.

bpk
Die bpk - Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte bietet über 300.000 digitalisierte Aufnahmen aus ihren 12 Millionen Motiven aus den Bereichen Kunst, Kultur und Geschichte an.

Bridgeman - Art, Culture, History

Dieses Portal bietet Zugang zu 8.000 Sammlungen und Werken von 29.000 Künstlern. Unfangsreiche thematische Auswahlen werden zur Verfügung gestellt und die Abbildungen sind mit bibliographischen Informationen angereichert. Durch Anmeldung werden Kauf und Herunterladen möglich.

Deutsche Fotothek

Die deutsche Fotothek der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) umfaßt 1.227.000 Bilddokumente. Die Schwerpunkte dieser Sammlung sind u.a. Fotos und Karten.

Digitale Photothek
Die Photothek des Kunsthistorischen Instituts in Florenz ist eines der weltweit wichtigsten wissenschaftlichen Fotoarchive für die Erforschung italienischer Kunst und Architektur von der Spätantike bis zur Gegenwart mit Schwerpunkt in Mittel- und Oberitalien. Ca. 600.000 Bilder.

New York Public Library - Digital Gallery
Die digitale Galerie der NYPL enthält über 700.000 digitalisierte Abbildungen aus den Sammlungen der Bibliothek, u.a. Handschriften, Karten, Plakate, Druckgrafiken und Photographien.

Prometheus (Zugang nur im Netz der Staatlichen Museen zu Berlin)

Dieses digitale Bildarchiv führt ca. 755.000 Werke aus heterogenen Datenbanken online zusammen. Hierbei sind Forschungs- und Dokumentationsdatenbanken mit ausführlichen Informationen zum Objekt genau so enthalten wie Institutsdatenbanken mit wichtigen Bildern für die Lehre.

RIBApix
Das Royal Institute of British Architects ist die zentrale Organisation für Architekten und Architekur in Großbritannien. RIBApix ist die Bilddatenbank ihrer Bibliothek, die eine wichtige Sammlung zum Thema Architektur (Design, Garten, usw.) hat. Thematische Suche.

Web Gallery of Art

Das Informationsangebot dieser Website umfaßt eine Bilddatenbank zur europäischen Kunst von 1000 bis 1850 (besonders Malerei, Plastik und Architektur), sowie ein Glossar mit kunsthistorischen Begriffen in englischer Sprache. Viele der ca. 26.000 Bilder sind mit Kommentaren und Biographien erweitert.

Digitale Volltextsammlungen bieten einen Zugang zu den kompletten Inhalten ihrer digitalisierten Bestände. Digitale Volltextsammlungen werden von einzelnen Bibliotheken, nationalen oder internationalen Gemeinschaftsprojekten und von kommerziellen Unternehmen aufgebaut. Ihre Weboberflächen bieten in der Regel Personalisierungsfunktionen und Möglichkeiten zum Download an.

Internationale Volltextsammlungen

Europeana
Europeana bietet in einer mehrsprachigen Umgebung Zugang zu mehr als 15 Millionen digitalisierten Objekten in Museen, Bibliotheken, Archiven und audio-visuellen Sammlungen Europas. Das Portal befindet sich noch in der Beta-Phase.

Google Books
Google stellt die derzeit umfangreichste Sammlung digitaler Volltexte bereit. Bücher, die seit mehr als 50 Jahren urheberrechtsfrei sind, können vollständig angesehen werden. Die nicht-rechtefreien Bücher werden nur in Ausschnitten angezeigt. Google Books bietet Verlinkungen zu Worldcat und Verkaufsportalen an.

Wikisource
Wikisource ist eine Sammlung von Quellentexten, die entweder urheberrechtsfrei sind oder unter einer freien Lizenz stehen. Sie versteht sich als Qualitätsprojekt, das mit Scans einer jeweils zuverlässigen Textgrundlage arbeitet. Das Textangebot differiert je nach gewählter Sprache im Umfang.

World Digital Library

In der World Digital Library präsentieren Archive, Bibliotheken und andere Institutionen aus aller Welt mit Unterstützung der UNESCO herausragende Beispiele des kulturellen Erbes.

Nationale Volltextsammlungen

Deutschland

Zentrales Verzeichnis Digitalisierter Drucke
Das ZVDD ist das nationale Nachweisportal für in Deutschland erstellte Digitalisate von Druckwerken vom 15. Jh. bis heute. Für KunsthistorikerInnen sind u.a. die folgenden Sammlungen interessant: die Rubrik Kunst in DigiZeitschriften, oder die Sammlung Architektur/Technik in der Staatsbibliothek zu Berlin.

ART-Dok
Der Volltextserver der Virtuellen Fachbibliothek Kunstgeschichte dient der Publikation, Erschließung und Archivierung kunstwissenschaftlicher Literatur. WissenschaftlerInnen weltweit können ihre Veröffentlichungen in elektronischer Form im WWW zur Verfügung stellen. Das Portal bietet verschiedene Such- und Browsingeinstiege sowie Unterportale und Schriftenreihen.

Digitale Volltexte der Universitätbibliothek Heidelberg

Die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg stellt u.a. digitale Sammlungen zu ihren Sondersammelgebieten Kunstgeschichte und Klassische Archäologie zur Verfügung.

Die digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek
Die Bayerische Staatsbibliothek bietet ein umfangreiches Angebot an digitalen Sammlungen, u.a.: ArchIcon online - Neuzeitliche Architekturhandschriften der Bayerischen Staatsbibliothek oder die Kataloge der Kunstaustellungen im Münchner Glaspalast (1869-1931). In der Bayerischen Landesbibliothek Online (BLO) gibt es u.a. eine Rubrik Kunstgeschichte, wo die genannten Sammlungen und einige weitere verfügar sind.

Wolfenbütteler Digitale Bibliothek
Die Digitale Bibliothek der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel stellt forschungsrelevante, besonders seltene, herausragende oder häufig genutzte Teile ihres Altbestandes (15.-19. Jh.) digital zur Verfügung. Diese Titel sind auch über den OPAC der HAB erreichbar.

Frankreich

Gallica
Die digitale Bibliothek der Bibliothèque nationale de France stellt ihre urheberrechtsfreien Sammlungen (Bilder, Karten, Aufnahmen, Texte) und von den Verkaufspartnern angebotene Bestände zur Verfügung.

La bibliothèque numérique de l'INHA

L'Institut national d'histoire de l'art bietet eine Digitale Bibliothek zur Kunstgeschichte, die mehr als 11.000 Dokumente mit hoher Bildauflösung enthält: Bücher, Archive, Handschriften, Zeichnungen, Fotographien, Grafiken, usw.

Englischsprachige Digitale Bibliotheken

Digital Collections of the Getty Research Institute
Die mehrsprachigen digitalen Sammlungen des GRI zur Architektur, zeitgenössischen Kunst, Archäologie, usw. können nach Themen, Gattungen oder Titeln durchsucht werden.

Digital Collections of the Warburg Institute (London)
Die Forschungsbereiche des Warburg Institute umfassen die Kultur-, Kunst- und Geistesgeschichte mit dem Schwerpunkt Renaissance. Die digitalisierten Sammlungen sind durch eine thematische Liste, eine alphabetische Liste oder durch den OPAC der Bibliothek erschlossen.

Die elektronischen Zeitschriften der Staatlichen Museen zu Berlin sind im Bibliothekskatalog verzeichnet. Er enthält die im WWW frei zugänglichen Zeitschriften und die lizenzierten Zeitschriften, die nur innerhalb der Domain der Staatlichen Museen zu Berlin aufgerufen werden können. Bitte benutzen Sie stets die im Bibliothekskatalog angegebenen Links, weil nur so die Authentifizierung möglich ist.

Vollständige Liste der elektronischen Zeitschriften der Kunstbibliothek

Kunsthistorische Zeitschriften in der elektronischen Zeitschriftenbibliothek

Elektronische Zeitschriftenarchive:

JSTOR
DigiZeitschriften
Torrossa

Elektronische Zeitschriften nach Fächern:

Amerikanische Kunst
Anthropologie und Ethnologie
Archäologie
Kunst und Kunstgeschichte
Restaurierung und Konservierung
Museumskunde

Elektronische Zeitschriften nach Gattungen:

Architektur und Baugeschichte
Bildhauerei
Design und Kunsthandwerk
Fotografie
Grafik
Mode und Kostümgeschichte
Zeichnung

Hier werden die E-Ressourcen beschrieben, die für eine Recherche über den Preis oder die Herkunft eines Kunstwerks nützlich sein können. Diese Ressourcen sind teilweise frei im WWW abrufbar oder sie sind durch die Kunstbibliothek lizensiert und nur im Netz der Staatlichen Museen zu Berlin zugänglich. Die Sammlungen der Bibliothek umfassen auch gedruckte Quellen (z.B. Zeitschriften oder Auktionskataloge), die Sie über den Bibliothekskatalog bestellen können. Im Katalogsaal der Kunstbibliothek können Sie in einem speziellen Zettelkatalog nach Auktionen recherchieren.

Ressourcen zu Kunsthandel und Auktionen in DBIS

Auktionsergebnisse und Aktuelles

ArtPrice.com (Zugang nur im Netz der Staatlichen Museen zu Berlin)
Die Datenbank beinhaltet 290.000 Auktionskataloge von 2.900 Auktionshäusern aus 40 Ländern (25 Millionen Auktionsergebnisse, Kurse und Indizes für 405.000 Künstler) zu allen Bereichen der bildenden Künste. Es werden Kunstauktionen und -verkäufe seit 1700 ausgewertet und Informationen zu anstehenden Auktionen, Künstlerbiographien und Preisindizes angeboten.

Art Sales Index
Artinfo (en) ist eine Website über die Aktualitäten der Weltkunst. Sie enthält die Datenbank Art Sales Index, die nach eigenen Angaben mehr als 3,5 Millionen Auktionsergebnisse von über 255.000 Künstlern auflistet. Die Ergebnisse stammen von rund 500 Auktionshäusern weltweit und reichen bis in die 20er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück.

Artnet
Artnet bietet Informationen über aktuelle Versteigerungen, Auktionshäuser, Galerien und Künstler an. Mehr als 2.100 Galerien in über 250 Städten präsentieren online Arbeiten von 37.000 Künstlern. Diese Website bietet auch kostenpflichtige Auktionsergebnisdatenbanken an.

Artfacts.net
Zeitgenössische Künstler-, Ausstellungs-, Auktions- und Institutionendatenbank. Für einige Rubriken ist eine Anmeldung notwendig.

Weltkunst OL
Die Website (en) dieser deutschen Zeitschrift beinhaltet auch Informationen über aktuelle Auktionen und zeitgenössische Künstler.

German Galleries

German galleries informiert über aktuelle Kunstausstellungen in Deutschland. Texte und Abbildungen werden von den Galerien, Museen und Institutionen zur Verfügung gestellt.

Artclair

Französischer Verlag und Website für die internationale Aktualität der Weltkunst (fr).

Auction.fr
Illustrierte Auktionskataloge und Leistungen der großen jüngsten Auktionen (en, fr). Vor allem Frankreich aber u.a. auch Deutschland, Belgien.

Retrospektive Auktionsdatenbanken

Art Sales Catalogues OL (Zugang nur im Netz der Staatlichen Museen zu Berlin)
Die Datenbank (en) bietet Zugang zum Volltext von internationalen Auktionskatalogen der Erscheinungsjahre 1600 bis 1900. Aktuell verfügbar sind knapp 29.100 Kataloge, vorgesehen sind 35.000 Titel. Die elektronischen Volltexte basieren auf der Verfilmung der Bestände verschiedener Bibliotheken, u.a. Rijksmuseum Amsterdam; National Art Library, Victoria and Albert Museum und das Courtauld Institute London. Die Datenbank schließt Lugt's Répertoire ein.

Galerie Heinemann

Die Datenbank (de, en) ermöglicht Recherchen zum Kunsthandel der Münchner Galerie Heinemann (1872-1939), schwerpunktmäßig für den Zeitraum von 1890 bis 1939. Sie erschließt Informationen zu rund 43.500 bedeutenden Gemälden aller Epochen sowie zu etwa 13.000 mit ihrem Erwerb beziehungsweise Verkauf verbundenen Personen und Institutionen.

The Getty Provenance Index Databases
Das Projekt "Collecting und Provenance Research" stellt u.a. drei Datenbanken bereit. Die erste (Archival Documents) bietet öffentliche Bestandsverzeichnisse und in privaten Sammlungen erhaltene Kunstwerke in Frankreich, Spanien und den Niederlanden (1550-1840). In der zweiten sind Auktionskataloge für Versteigerungen in Belgien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Niederlande und Skandinavien (1650-1840) verzeichnet. Schließlich können Beschreibungen und die Provenienz von Gemälden recherchiert werden, die von vor 1900 geborenen Künstlern geschaffen wurden und die in amerikanischen und englischen Institutionen aufbewahrt werden.

Auktionshäuser

Sotheby's: Website | Kataloge in der Kunstbibliothek
Christie's: Website | Kataloge in der Kunstbibliothek
Drouot
Dorotheum (Wien)
Art World Dealers
Internationales Adressverzeichnis von Kunsthändlern, Kunstgalerien, Auktionshäusern und Messen.
Bundesverband deutscher Kunstverteigerer e.V.
Galerie Gerda Bassenge Kunst- und Buchauktionen
Hauff & Auvermann
Villa Grisebach

Biennalen und wichtige Kunstmessen

Viennafair (AT)
Art Brussels (BE)
Art Basel (CH)
Art Cologne: International Fair for Modern and Contemporary Art (DE)
Documenta Kassel (DE)
ARCOmadrid: Feria Internacional de Arte Contemporáneo (ES)
Biennale d'art contemporain de Lyon (FR)
Biennale internationale du design (FR)
Salon du dessin (FR)
Frieze art fair (GB)
Liverpool Biennial (GB)
Biennale di Venezia (IT)
Art Fiera (IT)
Art Amsterdam (PB)
International Istanbul Biennial (TU)
Armory Show (US) Performa 09 (US)
Pulse (US)
The Whitney Biennal (US)

Hinweise und Hilfestellungen zur Recherche nach Auktionskatalogen

Die Universitätsbibliothek Heidelberg stellt eine nach Orten und Häusern gegliederte Liste von Auktionskatalogen in ihrem Bestand zur Verfügung.

Die Arbeitsgemeinschaft der Kunst- und Museumsbibliothek (AKMB) bietet eine Liste von bibliographischen und digitalen Verweisen an: Vom Suchen und Finden von Auktionskatalogen.

Finding Information on Art Auction Sales, Sales Catalogues and Price Guides der National Art Library, Victoria & Albert Museum, London.

The Research Guides des Getty Research Institute: Appraisals Art Sales and Collecting Provenance:
- Appraisals
- Art Sales and Collecting
- Provenance

 

 

Kunstbibliothek am Kulturforum:
Matthäikirchplatz 6
10785 Berlin

Kunstbibliothek im Archäologischen Zentrum:
Geschwister-Scholl-Straße 6
10117 Berlin

Kunstbibliothek im Museum für Fotografie:
Jebensstraße 2
10623 Berlin

Alle Standorte sind vollständig rollstuhlgeeignet

Ausstellungsbereiche am Kulturforum:

Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00 Uhr
Mi 10:00 - 18:00 Uhr
Do 10:00 - 18:00 Uhr
Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Sa 11:00 - 18:00 Uhr
So 11:00 - 18:00 Uhr

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen

Informationen zu den Öffnungszeiten der Bibliotheken und anderen Standorten entnehmen Sie bitte den Hinweisen auf den folgenden Seiten:

Kunstbibliothek am Kulturforum
Kunstbibliothek im Archäologischen Zentrum
Lipperheidesche Kostümbibliothek
Fachbibliotheken der Sammlungen
Museum für Fotografie

Postanschrift:
Matthäikirchplatz 6
10785 Berlin

Tel.: 030 / 266424101
Fax: 030 / 266424199
kb@smb.spk-berlin.de

Direktor: Prof. Dr. Moritz Wullen
Stellvertretender Direktor: Dr. Joachim Brand

Café und Restaurant im Kulturforum
Frau Rave
Tel.: 030 / 266428501

Buchhandlung Wasmuth
Frau Baron/ Frau Körzell
Tel.: 030 / 26554921