Angebote für Jugendliche

Die Staatlichen Museen zu Berlin laden Jugendliche ein, in Workshops oder im Rahmen von Projekten aktiv zu werden und ihre Vorstellungen und Sichtweisen zu den Museen einzubringen.

Ein- und mehrtägige Workshops verbinden Ausstellungsbesuche mit bildnerisch-praktischem Arbeiten. Die Jugendlichen diskutieren mit Gleichaltrigen über Kunstwerke und kulturgeschichtliche Objekte. Sie ergründen, was sich hinter den Dingen verbirgt und was dieses mit ihren eigenen Interessen und Lebenswelten zu tun haben könnte. Sie erproben künstlerische Ausdrucksformen und nehmen in kreativer Weise Stellung zu dem Erlebten.

Seit 2014 senden die Staatlichen Museen zu Berlin Gruppen von Jugendlichen mit einem Auftrag in die Museen: „Knack den Code!“ Das gleichnamige Projekt wird in Kooperation mit Jugendeinrichtungen in Berlin durchgeführt.

2011 bis 2015 bot der Ideenwettbewerb „Wünsch dir was“ der Staatlichen Museen zu Berlin Jugendlichen eine Plattform für ihre Ideen, Wünsche und Visionen, welche Angebote ein Museum für Jugendliche bieten sollte.

Für die Workshops und wöchentlichen Kurse wird ein Teilnahmebeitrag erhoben. Der Eintritt in die Staatlichen Museen zu Berlin ist für Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr frei. Für alle Workshops und Kurse ist eine Anmeldung erforderlich (bis drei Werktage vor Veranstaltungsbeginn).

Es wurden keine Veranstaltungen gefunden.

Alle Angebote

WÜNSCH DIR WAS! (Link Website Wünsch dir was) ist ein Ideenwettbewerb für Jugendliche der Staatlichen Museen zu Berlin, der von 2011 bis 2015 durchgeführt wurde. Ihre Wünsche und Visionen, welche Angebote ein Museum für diese Altersgruppe bieten soll, erhielten beim Wettbewerb eine Plattform. Die innovativste Idee wurde von einer Jury prämiert und gemeinsam mit den Gewinnerinnen und Gewinnern in verschiedenen Museen mit finanzieller Unterstützung und professioneller Beratung realisiert. Der Wettbewerb wurde einmal jährlich ausgeschrieben.

Als Hauptförderer der Staatlichen Museen zu Berlin unterstützte die Sparkassen-Finanzgruppe den Wettbewerb.

Weitere Informationen unter www.wuenschdirwas.museum oder www.facebook.com/WuenschdirwasSMB

Zwei Objekte, zwei Museen, eine Großstadt und eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen mit dem Auftrag: Knack den Code! 

Knack den Code! ist ein Projekt für Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren. Durch eine intensive Zusammenarbeit mit verschiedenen Jugendeinrichtungen werden insbesondere Teilnehmer_innen angesprochen, deren soziales Umfeld wenig Berührungspunkte mit der Institution Museum bietet. Das Projekt arbeitet institutionsübergreifend. Im Zeitraum eines Halbjahres lernen die Teilnehmer_innen zwei Museen kennen. Unterstützt durch Künstler, Kunstvermittler und Sozialarbeiter entwickeln die Jugendlichen eigene Strategien, die Museen und Objekte sowie den Raum dazwischen zu erschließen. Parallel werden sie als sogenannte „Peer-Teamer“ geschult. Abschließend laden sie ihre Freunde und Gleichaltrige ein, um gemeinsam mit ihnen die Museen zu besuchen und das neue methodische Repertoire zu erproben.

Knack den Code! wird im Rahmen der Initiative Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und durch das Aktionsprogramm Von uns - für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt des Deutschen Museumsbundes unterstützt.  Dank dieser Förderung konnten 2014 und 2015 insgesamt 20 Teilprojekte mit 20 Jugendgruppen realisiert werden. 20 weitere Teilprojekte werden in den kommenden zwei Jahren realisiert.

Weitere Informationen zum Projekt auf Facebook und Youtube.