Das Meerespferd lief herrlich

Workshop

Geografie | Geschichte
Klassen 4 - 6
Sekundarstufe I - II

"Hilfe die Wikinger kommen!" So oder ähnlich schallten die Rufe durch die Hafenstädte Europas wenn ein drachenkopfbewehrtes Langschiff in Sicht kam. Auf ihnen segelten skandinavischer Seeräuber, die sich auf Beutefahrt befanden: die Wikinger.

Ein weit häufigerer Anblick als die schnellen, schmalen skandinavische Kriegsschiffe der Wikingerzeit waren aber die breiten Küstenschiffe der skandinavischen Fernhändler. Als Krieger, Händler, Entdecker und auswanderungswillige Siedler befuhren die Skandinavier alle Flüsse und Meere der ihnen bekannten Welt. Ihre Schiffe waren technisch hoch entwickelt und anderen europäischen Schiffen weit überlegen. Woran das lag verrät uns vielleicht das größte, aus der Wikingerzeit erhaltene Schiff, Roskilde 6. Es steht mit seinen stolzen 37 Metern Länge im Zentrum der Ausstellung. Die TeilnehmerInnen sehen echten Bootsbauern bei der Arbeit zu.
Die SchülerInnen haben die Möglichkeit ihre neu gewonnen Kenntnisse zu erproben. In kleinen Gruppen wird ein eigenes Modell eines Wikingerschiffes angefertigt.

Buchbar: ab sofort
Ort: Martin-Gropius-Bau
Treffpunkt: Information
Kosten:
Tarife regulär: Mit Museumspass
Deutsch, 120 min 60 EUR 30 EUR

Die Preise gelten pro Gruppe. Die maximale Größe der Gruppe variiert je Haus und Format.
Im Rahmen von betreutem Schulunterricht ist der Eintritt für Schülerinnen und Schüler frei.
Pro 10 Schülern hat ein Begleiter freien Eintritt.

Die Wikinger
Museum für Vor- und Frühgeschichte

Tel.: 030 - 266 42 4242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 - 266 42 2290
E-Mail: service@smb.museum