Epochen der Malerei - Mittelalter

Ausstellungsgespräch

Geschichte | Kunst | Religion
Sekundarstufe I - II

Die Vormachtstellung der katholischen Lehre im Mittelalter wird bei der Betrachtung der Kunstwerke dieser Zeit schnell deutlich. Die Kirche war der größte Auftraggeber für Kunst und auch die weltlichen Herrscher bevorzugten religiöse Inhalte, so dass bis weit ins 15. Jahrhundert hinein in der Kunst fast ausschließlich christliche Themen behandelt wurden. Von "finsterem Mittelalter" ist jedoch in den mittelalterlichen Tafelbildern nicht viel zu sehen. Die vielfach auf wertvollem Goldgrund gemalten Bilder erstrahlen in den buntesten, kostbarsten Farben und zeugen so von der lebendigen und tiefen Religiosität dieser Epoche.

Buchbar: Di-Fr, 10.15 - 11.30 Uhr
Ort: Gemäldegalerie
Treffpunkt: Information
Kosten:
Tarife regulär: Mit Museumspass
Deutsch, 60 min 30 EUR kostenfrei

Die Preise gelten pro Gruppe. Die maximale Größe der Gruppe variiert je Haus und Format.
Im Rahmen von betreutem Schulunterricht ist der Eintritt für Schülerinnen und Schüler frei.
Pro 10 Schülern hat ein Begleiter freien Eintritt.

Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert
Gemäldegalerie

Tel.: 030 - 266 42 4242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 - 266 42 2290
E-Mail: service@smb.museum