Perspektive

Workshop

Kunst
Sekundarstufe I - II

Die Vorstellung von Räumlichkeit in der Bildfläche hat die Künstler aller Zeiten fasziniert, was anhand der Bilder in der Gemäldegalerie diskutiert wird. Erst seit der Renaissance wurden perspektivische Regeln wissenschaftlich exakt angewendet. Auf der Fläche der Holztafel oder Leinwand entstanden tiefenräumliche Illusionen, ein Abbild der Welt.
Mit Hilfe eines Netzrahmens, der seit der Renaissance als Hilfsmittel für die Einteilung der Bildfläche in Felder und die Darstellung von Verkürzungen diente, entstehen eigene perspektivische Zeichnungen von Innenräumen oder Stillleben.

Die Schüler werden für drei Stunden vom Kursleiter betreut.
Teil 1: Führung etwa 45 Minuten, Pause etwa 15 Minuten, Teil 2: Künstlerische Arbeit mit Einleitung und Rückblick im Studio MP oder im Foyer.

Buchbar: Di-Fr, 10.15 -13.15 oder 13.30-15.30 Uhr
Ort: Studio Museumspädagogik
Treffpunkt: Information
Kosten:
Tarife regulär: Mit Museumspass
Deutsch, 180 min 90 EUR 45 EUR

Die Preise gelten pro Gruppe. Die maximale Größe der Gruppe variiert je Haus und Format.
Im Rahmen von betreutem Schulunterricht ist der Eintritt für Schülerinnen und Schüler frei.
Pro 10 Schülern hat ein Begleiter freien Eintritt.

Gemäldegalerie
Gemäldegalerie

Tel.: 030 - 266 42 4242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 - 266 42 2290
E-Mail: service@smb.museum