Das Porträt

Ausstellungsgespräch

Deutsch | Geschichte | Kunst
Klassen 4 - 6
Sekundarstufe I - II
Berufsschule

Vom Kaiserporträt in der Spätantike bis zum Klassizismus reicht der Überblick über Porträtbüsten im Bode-Museum. Während im Mittelalter vorwiegend biblische Szenen in der Kunst dargestellt wurden, ist in der Renaissance der Mensch Maß aller Dinge. Beispielgebend ist die Porträtkunst. In der Tradition der römischen Kaiserporträts ließen Patrizier-Familien Porträtbüsten von sich anfertigen, die weit mehr als nur Abbild des Äußeren waren. Sie spiegeln die selbstbewusste Haltung der Porträtierten wider, was sich in den Porträts des Barock und Klassizismus fortsetzt. Das Thema kann den unterschiedlichen Zielgruppen durch Methodenwechsel (Einbeziehung praktischer Übungen) angepasst werden.

Ort: Bode-Museum
Treffpunkt: Information
Kosten:
Tarife regulär: Mit Museumspass
Deutsch, 60 min 30 EUR kostenfrei

Die Preise gelten pro Gruppe. Die maximale Größe der Gruppe variiert je Haus und Format.
Im Rahmen von betreutem Schulunterricht ist der Eintritt für Schülerinnen und Schüler frei.
Pro 10 Schülern hat ein Begleiter freien Eintritt.

Die Preise gelten pro Gruppe. Die maximale Größe der Gruppe variiert je Haus und Format.
Im Rahmen von betreutem Schulunterricht ist der Eintritt für Schülerinnen und Schüler frei.
Pro 10 Schülern hat ein Begleiter freien Eintritt.

Skulpturensammlung im Bode-Museum
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Tel.: 030 - 266 42 4242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 - 266 42 2290
E-Mail: service@smb.museum