Rekonstruktion des monumentalen Brunnens (Nymphäums) im Stadtzentrum Milet von Julius Hülsen, 1910

Zeiträume
Milet in Kaiserzeit und Spätantike

von: 06.05.2009 bis: 21.03.2010

Pergamonmuseum

Die Ausstellung präsentiert ausgewählte Funde aus der kleinasiatischen Metropole Milet. Zu sehen sind Architekturglieder, Skulpturen und Inschriften aus eigenen Beständen der Antikensammlung, wobei das frisch restaurierte Markttor im Saal der römischen Architektur im Mittelpunkt steht.

Die Feldforschungen am Markttor und an den Faustinathermen, die die Antikensammlung seit 2004 zusammen mit der Universität Leipzig und dem Deutschen Archäologischen Institut unternimmt, führen exemplarisch den Wandel einer griechisch-römischen Metropole von der Kaiserzeit über die Spätantike bis in die byzantinische Zeit vor Augen.

Für die Ausstellung im Pergamonmuseum wurden zahlreiche Objekte restauriert, die aus konservatorischen Gründen lange Zeit nicht mehr gezeigt werden konnten. Die Präsentation, die vom Exzellenzcluster TOPOI der Berliner Universitäten und dem Verein der Freunde der Antike auf der Museumsinsel Berlin e.V. unterstützt wird, runden Modelle und 3D-Rekonstruktionen ab.

Veranstalter:

Antikensammlung