Roentgen-Manufaktur Neuwied, Pultschreibtisch mit Tabernakelaufsatz und Betpult, um 1760/65, Rijksmuseum Amsterdam

Präzision und Hingabe
Möbelkunst von Abraham und David Roentgen

von: 28.04.2007 bis: 11.11.2007

Kunstgewerbemuseum

Die Roentgen-Manufaktur belieferte im 18. Jh. die großen Fürstenhöfe Europas wie Paris, Berlin und St. Petersburg und schrieb mit ihren einzigartigen Stücken eines der glanzvollsten Kapitel in der Geschichte der europäischen Möbelkunst. Mit ihren edlen Hölzern, reich vergoldeten Bronzen, aufwändigen Marketerien und raffinierter Mechanik erheben die Möbel von Abraham und David Roentgen auch heute noch einen gültigen Anspruch auf Vollkommenheit und vollendete Präzision.

Die Ausstellung erschließt dem Besucher eine der international qualitätvollsten Sammlungen von Möbeln der Roentgen-Manufaktur in ihrer erstaunlichen Vielfalt und bietet durch internationale Leihgaben die einzigartige Möglichkeit, zwei herausragende Hauptwerke - den berühmten großen Kabinettschrank von Friedrich Wilhelm II. von Preußen und den außergewöhnlichen Schreibtisch des Trierer Erzbischofs von Walderdorff - einander gegenüber zu stellen.

Veranstalter:

Kunstgewerbemuseum