Zhou Bingchen u. a.: Loblied vom langen Regenbogen, Farbholzschnittserie, VR China, 1972, Blatt 4: Die Nacht zum Tage machen

Loblied vom langen Regenbogen
Holzschnitte eines chinesischen Künstlerkollektivs

von: 04.09.2009 bis: 17.01.2010

Museum für Asiatische Kunst

Das Museum für Asiatische Kunst erwarb 1990 eine Serie von sieben großformatigen Holzschnitten, die unter dem Titel "Loblied vom langen Regenbogen" den Bau der großen Brücke über den Changjiang (Yangtze) in Nanjing thematisieren. Die 6 772 Meter lange, 1960 bis 1968 errichtete Konstruktion war von besonderer Bedeutung für das chinesische Nationalgefühl, da die gigantische Ingenieurleistung nach dem Bruch mit der Sowjetunion ohne ausländische Hilfe erbracht wurde.

Dem Zeitgeist entsprechend im Stil des sozialistischen Realismus gehalten, wurden die mehrfarbigen Drucke zwischen 1972 und 1974 von einem fünfköpfigen Kollektiv chinesischer Grafiker in der aufwändigen traditionellen Technik des Wasserfarben-Holzschnitts gefertigt. Die bisher in Berlin noch nie gezeigten meisterlichen Grafiken sind ein wertvolles Dokument der Kunst jener Zeit, die in westlichen Museen kaum gesammelt wurde. Der historische Blickwinkel dieser Präsentation tritt in einen Dialog mit der Ausstellung von Qiu Zhijie im Haus der Kulturen der Welt.

Veranstalter:

Museum für Asiatische Kunst