Herrenweste; Zitronengelber Seidenrips, mit mehrfarbiger Seiden- u. silberfarb. Metallstickerei; Frankreich/Nieder-lande, um 1740/50

Laufsteg Mode: Die Sammlung Kamer/Ruf
Mode vom 18. bis 20. Jahrhundert

von: 05.11.2005 bis: 05.02.2006

Kunstgewerbemuseum

2003 konnte das Kunstgewerbemuseum die Modesammlung von Martin Kamer und Wolfgang Ruf mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder erwerben. Als eine der weltweit bedeutendsten Privatsammlungen umfasst sie beinahe 700 Damen, Kinder- und Herrenkostümen, über 800 Accessoires aus dem 18. bis ins 20. Jahrhundert und ergänzt hervorragend die bereits bestehende Textilsammlung im Kunstgewerbemuseum. Mit dem außergewöhnlich reichen Bestand an historischen Textilien, internationaler Mode und Accessoires setzt das Kunstgewerbemuseum nicht nur in der eigenen Sammlung, sondern auch in der Berliner Museumslandschaft, in der Mode bisher nur eine untergeordnete Rolle spielte, einen neuen Schwerpunkt.

Vom 5. November 2005 bis 5. Februar 2006 gewährt das Kunstgewerbemuseum einen ersten Einblick in die Modesammlung Kamer/Ruf. 40 ausgewählte Kostüme zeigen einen Querschnitt internationaler Mode vom 18. Jahrhundert bis zur Haute Couture des 20. Jahrhunderts.

Veranstalter:

Kunstgewerbemuseum