LAL RED. In Honour of Kali
Installationen und Fotografien von Gabriele Heidecker

27.05.2005 bis 28.08.2005

Museum für Asiatische Kunst

Die Auseinandersetzung zeitgenössischer Kunst mit Religion und Mythos ist ein typisches Phänomen in Süd- und Südostasien. Die Arbeiten Gabriele Heideckers demonstrieren den Einfluss zunächst regional-spezifischer Trends auf die europäische Kunstszene. Die Berliner Künstlerin erörterte bereits 2001 im Rahmen des "Festival of Germany in India" mit ihrem viel beachteten Landart-Projekt "Red Lake Field" in New Delhi Fragen der indischen Philosophie und Religion. Das Museum für Indische Kunst präsentiert mit Gabriele Heidecker erstmals eine deutsche Künstlerin. Die Arbeiten - Installationen, Objekte und Fotografie - reflektieren zeitgenössische Tendenzen Asiens, zudem trägt der Bezug zur klassischen indischen Mythologie und somit zur traditionellen Kunst des Subkontinents zu deren Verständnis bei.