Drachen zwischen Wolken
Zur Rückkehr eines in Japan restaurierten Triptychons von Kano Tan'yû nach Berlin

von: 03.11.2009 bis: 14.02.2010

Museum für Asiatische Kunst

Im Zentrum der Ausstellung "Drachen zwischen Wolken" steht ein bedeutendes Hängerollen-Triptychon des Malers Kano Tan'yû (1602-1674), das Dank großzügiger Unterstützung der Sumitomo Foundation durch japanische Spezialisten aufwändig restauriert werden konnte und nach mehrjähriger Abwesenheit nunmehr gereinigt und neu montiert, erstmals wieder in Berlin zu sehen ist. Es zeigt Fenggan (jap. Bukan), eine Idealgestalt des Zen-Buddhismus, flankiert von Drachen in Wolken.

Die Präsentation wird ergänzt durch weitere, vornehmlich in monochromer Tusche ausgeführte, Bilder von Malern der Kano-Schule und ihres Umfelds aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Darunter auch zwei Leihgaben aus Privatbesitz, die hier erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Veranstalter:

Museum für Asiatische Kunst