Damaskus und Aleppo - bedrohte Städte von Welt

von: 30.08.2012 bis: 02.12.2012
Pergamonmuseum

Handzeichnungen aus der Fußgängerperspektive und zwei große Vogelperspektiven, gefertigt von Diplom-Ingenieur Ludwig Krause (geb. 1941), der im Auftrag der Gesellschaft für Technische Zusammen­arbeit (GTZ), heute Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), 2009 in Aleppo und Damaskus arbeitete. Ludwig Krause war langjährig auf dem Gebiet der Stadtbauplanung tätig, zuletzt als Bundesgeschäftsführer der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL). Seine beiden Gesamtbilder zeigen Damaskus und Aleppo in einem überraschenden und faszinierenden Blick von oben, mit Straßen und Häusern in detaillierter Zeichnung.

In seinen Zeichnungen mit lockerer Hand und liebevollem Blick Häuser und Straßenszenen eingefangen. Angesichts der aktuellen Entwicklungen in Syrien erinnern sie den Betrachter daran, welche Verluste an alltäglicher kultureller Schönheit neben den menschlichen Tragödien zu beklagen sind.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Gisela Helmecke.

Besuchereingang

Bodestraße 1-3
10178 Berlin

eingeschränkt rollstuhlgeeignet
Geänderter Zugang zum Pergamonmuseum ab 07.01.2013 [PDF]

Achtung: Aus technischen Gründen ist der Aufzug im Pergamonmuseum außer Betrieb. Die Barrierefreiheit im Haus ist dadurch eingeschränkt!

U-Bahn U6 (Friedrichstraße)
S-Bahn S1, S2, S25 (Friedrichstraße); S5, S7, S75 (Hackescher Markt)
Tram M1, 12 (Am Kupfergraben); M4, M5, M6 (Hackescher Markt)
Bus TXL (Staatsoper); 100, 200 (Lustgarten); 147 (Friedrichstraße)

Klimafreundliche Anreise
Nahverkehr
Fernverkehr

So 10:00 - 18:00
Mo 10:00 - 18:00
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 10:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Im Zuge der Sanierung bleibt der Saal mit dem Pergamonaltar bis voraussichtlich 2019 geschlossen. Von der Schließung betroffen sind der Nordflügel sowie der hellenistische Saal.

Der Südflügel des Pergamonmuseums mit dem Ischtar-Tor, der Prozessionsstraße und dem Marktor von Milet sowie dem Museum für Islamische Kunst bleibt weiterhin geöffnet.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund bautechnischer Maßnahmen sowie des hohen Besucheraufkommens zu längeren Wartezeiten kommen kann.
Rucksäcke sind in der Ausstellung nicht gestattet, und es gibt zur Zeit nur wenige Schließfächer und Garderoben.

Kassenschluss jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums.

Museumskarte Pergamonmuseum
Ticket kaufen

Bereichskarte Museumsinsel Berlin
Ticket kaufen

Jahreskarte Staatliche Museen zu Berlin
Ab 25,- EUR
Weitere Informationen

Tel.: 030 / 266424242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 / 266422290
service@smb.museum