COPY & PASTE
Die Fälschwerkstatt Eine Ausstellung im Hamburger Bahnhof und in der Kurt-Tucholsky-Schule

von: 25.10.2012 bis: 25.11.2012
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Copy (engl. = kopieren) und paste (engl. = einfügen) sind Begriffe und Arbeitsschritte, die von der Arbeit am Computer vertraut sind. In der analogen Welt sieht das ganz anders aus. Der häufig geäußerte Vorwurf gegenüber zeitgenössischer Kunst "Das kann ich auch!" wird im Projekt COPY & PASTE auf den Prüfstand gestellt.

Seit 2009 kopieren Schülerinnen und Schüler der Kurt-Tucholsky-Schule Berlin-Pankow im Rahmen des Kunstunterrichts Kunstwerke aus den Sammlungen der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin. Darüber hinaus soll in dem utopisch angelegten Langzeitprojekt die gesamte Sammlung des Museums von Jugendlichen der Kurt-Tucholsky-Schule kopiert werden, um als eigenständige Parallel-Sammlung in der Schule eingefügt täglich erlebbar zu sein. Im ersten Teil der Ausstellung im Hamburger Bahnhof werden 13 Kopien von Künstlern der Sammlung Marx wie Keith Haring, Cy Twombly oder Andy Warhol gezeigt. Im zweiten Teil der Ausstellung in der Kurt-Tucholsky-Schule Berlin-Pankow sind weitere Kopien in ihrer alltäglichen Umgebung in Schulgängen, Kopierräumen, Lehrerzimmern oder im Direktionsbüro zu sehen. Zur Vermittlung der Parallel-Sammlung entstanden folgende Formate: 2011 veröffentlichten Jugendliche einer 12. Klasse gemeinsam mit der Künstlerin Ursula Döbereiner einen Katalog und eine 9. Klasse produzierte mit dem Musiker Frieder Butzmann einen Audioguide. Die Ausstellung selbst wurde in Zusammenarbeit mit einem Profilkurs Kunst der Klassenstufe 11 gestaltet. Ein Begleitprogramm mit Gesprächen, Workshops und Interventionen, ebenfalls von Schülerinnen und Schülern erdacht, lädt zum lebendigen Austausch über COPY & PASTE ein.

COPY & PASTE ist ein Kooperationsprojekt der Kurt-Tucholsky-Schule Berlin-Pankow, dem Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin und den Besucher-Diensten, Staatliche Museen zu Berlin.

COPY & PASTE wurde ermöglicht durch die Kulturprojekte Berlin GmbH mit Unterstützung durch die PwC Stiftung.

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Besuchereingang

Invalidenstraße 50-51
10557 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

U-Bahn U6 (Naturkundemuseum)
S-Bahn S3, S5, S7, S75 (Hauptbahnhof)
Tram M6, M8, 12 (Naturkundemuseum)
Bus M41, M85, TXL (Hauptbahnhof); 120, 123, 147, 240, 245 (Invalidenpark)

So 11:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 11:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen

Museumskarte Sonderausstellungen + Hamburger Bahnhof
Ticket kaufen

Ausstellungskarte HARUN FAROCKI: ERNSTE SPIELE
Ticket kaufen

Sonderausstellung Marina Castillo Deball: Parergon

Jahreskarte Staatliche Museen zu Berlin
Ab 25,- EUR
Weitere Informationen

Tel: 030 / 266424242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 / 266422290
service@smb.museum