Gebetsteppich

Besonders Alltäglich - Alltäglich Besonders.
Jugend in Neukölln

von: 08.09.2007 bis: 15.10.2007

Ethnologisches Museum

Ein Ausstellungsprojekt von Schülerinnen und Schülern des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Neukölln in Zusammenarbeit mit den Besucher-Diensten und dem Ethnologischen Museum der Staatlichen Museen zu Berlin sowie dem Kulturamt Neukölln und dem Förderverein des Albert-Schweitzer-Gymnasiums.

Eine museumspädagogische Kooperation der besonderen Art sind in den vergangenen neun Monaten das Ethnologische Museum in den Museen Dahlem und die Albert-Schweitzer-Schule Neukölln unter Leitung der Besucher-Dienste der Staatlichen Museen zu Berlin eingegangen.

Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse hatten die Gelegenheit das Ausstellungsmachen "von innen" kennenzulernen und nun ihr eigenes, alltägliches Leben zu präsentieren. Das Ergebnis ist die Ausstellung "Besonders alltäglich. Alltäglich besonders. Jugend in Neukölln", die ab dem 7. September im Ethnologischen Museum den Besuchern die Möglichkeit gibt, das Leben Jugendlicher aus den Berliner Bezirken Neukölln und Kreuzberg hautnah zu erleben.

Die Schüler/innen haben die Möglichkeit ergriffen, Streifzüge durch verschiedenste Ausstellungen des Ethnologischen Museums zu unternehmen, Gespräche mit Museumsexperten zu führen, Blicke hinter die Kulissen zu werfen um so heraus zu finden, was das überhaupt ist, ein Museum, was es will, was es kann und wie es funktioniert. Parallel erarbeiteten sie in der Schule gemeinsam mit einer Museumsexpertin die Inhalte einer Ausstellung zum Thema Jugendalltag in Neukölln. Das Wesen des Museums sollte auf diese Weise "learning by doing" nachvollziehbar werden.

Die Ausstellung gibt Einblicke in Schul- und Familienalltag, das religiöse Alltagsleben und die Freizeitkultur der Jugendlichen. Der in Berlin lebende Fotograf Thomas Bruns hat die Kinder fotografisch porträtiert, ergänzt werden diese Bilder von persönlichen Dingen und Texten, die um die Themen Kindheit, Jugend und Erwachsensein der heute 14-15 Jährigen kreisen.

Veranstalter:

Ethnologisches Museum