Heinrich Aldegrever - Westfälischer Kleinmeister der Renaissance

von: 08.10.2013 bis: 19.01.2014
Gemäldegalerie

Anders als in den süddeutschen Kunstzentren der Renaissance, reflektierten in Westfalen nur wenige Künstler die gesellschaftlichen Umwälzungen der Zeit in ihren Arbeiten. Zu diesen Wenigen gehört der in Paderborn geborene und in Soest wirkende Kupferstecher, Zeichner und Maler Heinrich Aldegrever (*1502 †um 1555-1561). Seine Stärke lag in der Weiterentwicklung und zeitgemäßen Aktualisierung der Gattung Kupferstich und der Erfindung detailreicher, lebendiger Bilderzählungen. Aldegrever zählt zu den bedeutendsten Vermittlern einer Kunst zwischen der Blüte der deutschen Renaissance zu Beginn und dem Höhepunkt des Manierismus gegen Ende des 16. Jahrhunderts.

Kaum mehr als Geburts- und Wirkungsort ist über die Biographie Aldegrevers bekannt. Neben vereinzelten schriftlichen Quellen lassen einige seiner Werke auf eine reformatorische oder zumindest kritische Haltung gegenüber den zeitgenössischen klerikalen Zuständen schließen. Aldegrevers meist kleinformatige (daher der Titel Kleinmeister) Arbeiten behandeln neben aktuellen religiösen auch antike und profane Themen. Bedeutende Persönlichkeiten aus seiner Heimat hat er im Porträt festgehalten. Feine ornamentale Arbeiten dienten als Vorlage für Goldschmiedearbeiten und Holzschnitzereien.

Die Studioausstellung präsentiert eine repräsentative Auswahl aus dem graphischen Œuvre Aldegrevers, das im Bestand des Kupferstichkabinetts umfangreich vertreten ist.

Die Kabinettausstellung ist Teil der Reihe "Kabinett in der Galerie" des Kupferstichkabinetts.

Veranstalter: Kupferstichkabinett

Besuchereingang

Matthäikirchplatz
10785 Berlin

nicht rollstuhlgeeignet

U-Bahn U2 (Potsdamer Platz)
S-Bahn S1, S2, S25 (Potsdamer Platz)
Bus M29 (Potsdamer Brücke); M41 (Potsdamer Platz Bhf / Voßstraße); M48, M85 (Kulturforum); 200 (Philharmonie)

So 11:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 11:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Studiengalerie: Di - Do geschlossen, Fr 10:00 - 18:00 Uhr, Sa + So 11:00 - 18:00 Uhr

Kassenschluss jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums.

Museumskarte Gemäldegalerie
10,00 EUR ermäßigt 5,00
Onlineshop: 9,00 EUR ermäßigt 4,50
Ticket kaufen

Jahreskarte Staatliche Museen zu Berlin
Ab 25,- EUR
Weitere Informationen

Tel.: 030 / 266424242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 / 266422290
service@smb.museum