Christoph Hönig
Unterwegs in der Sahara

Ab durch die Wüste

von: 05.04.2001 bis: 19.04.2009

Ethnologisches Museum

Die Ausstellung des JuniorMuseums für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren hält viel Spannendes zum Entdecken bereit: In drei Räumen kann man eine Reise tun: zu den Tuareg in der Wüste Sahara, zu den Aborigines in Zentralaustralien und zurück in die Großstadt Berlin. Wie orientieren sich die Menschen dort? Was empfindet ein Junge, der zum ersten Mal auf einer Karawanenreise mit dabei sein darf? Wie wickelt man einen Tagelmus, den Gesichtschleier der Tuaregmänner?

Das muss man natürlich selber ausprobieren. Oder man kriecht in eine Höhle und verfolgt den Weg der Honigameisen in der australischen Wüste. Ob die Honigblasen wohl gut schmecken? Geheimnisvolle Wege führen durch den Raum und verschiedene Spuren sind da zu finden. Irgendwo ist das Schnaufen und Weghüpfen eines Wallabys (kleines Känguru) zu hören. Menschen, die viel unterwegs sind, also auch fast nomadisch leben, gibt es auch in Berlin. Die schnellste Verbindung in alle Welt läuft über einen ganz besonderen Weg, die Datenautobahn, das Internet. Auch das kann hier ausprobiert werden. Doch das ist nicht der einzige Berührungspunkt mit den beiden anderen Reisezielen.

Es ist eine Ausstellung, in der alles angefasst, ausprobiert, ertastet werden kann, Erforschen mit allen Sinnen, vom heißen Wüstensand, den man mit den nackten Füssen erfühlt bis hin zum Blick auf die Großstadt von oben, vom Balkon aus. Mit Forscherkoffer und Forschertagebuch (Kosten: 2 Euro) geht es los. Kästen mit Wissenskarten, kleine Filme, Tonstationen helfen beim Entdecken.

Veranstaltungen / Führungen:
Jeden Sonntag um 14 Uhr Kinderführung

Veranstalter:

Ethnologisches Museum