In Berlin verloren - in Prag wieder gefunden
Ein Meisterwerk aus der Berliner Kunstkammer

von: 18.09.2009 bis: 18.08.2010

Schloss Köpenick

Das künstlerisch hoch bedeutende Fragment einer Elfenbeinkanne mit Götterfiguren von Michael Maucher stammt aus der Berliner Kunstkammer. Das um 1700 in Würzburg entstandene Werk war als Besitz des Kunstgewerbemuseums bis 1939 im Berliner Schloss in der Schwarzen Adlerkammer ausgestellt. Im Zuge der Evakuierung des Museumsbestands wurde die Kanne während des Zweiten Weltkrieges in den Flakleitturm im Berliner Friedrichshain verbracht.

 

Auf welchen Wegen die Elfenbeinkanne von dort in den tschechischen Kunsthandel gelangte, aus dem sie 1965 für das Prager Kunstgewerbemuseum erworben wurde, ist bis heute unbekannt. Nach langjährigen Bemühungen ist es nun gelungen, das Kunstwerk für ein Jahr nach Berlin zurück zu holen.

Veranstalter:

Kunstgewerbemuseum